Ebooks schreiben und veröffentlichen auf Xinxii, Amazon & Co, Teil 3

0 Comment

Nun haben wir unseren Word- Text ebook- tauglich aufbereitet und ihn mit Calibre in ein epub konvertiert; jetzt ist es an der Zeit, unser  Erstlingswerk zu veröffentlichen. Es gibt eine ganze Reihe von Bookstores, wo man seine Werke hochladen und zum Verkauf anbieten kann.

Viele verlangen, dass das Buch eine ISBN- Nummer haben muss; einige wenige (wie der Amazon Kindle- Shop oder auch Google Play) verzichten darauf. Um sein Buch aber möglichst breit unters Volk bringen zu können, sollte man sich eine ISBN besorgen.

Und damit sind wir bei Xinxii, einer Plattform für Indie- Autoren, bei denen man das Buch nicht nur zum Verkauf anbieten kann sondern, die einem in verschiedenen Paketen auch die Bereitstellung einer ISBN und dazu auch noch die Distribution in ein halbes Dutzend großer und kleiner Bookshops wie den iBookstore, Thalia, Hugendubel, Weltbild-Verlag, Barnes & Nobles u.a. anbietet- und wenn man vernünftig vorarbeitet oder Belletristik anbietet, ist das auch noch kostenlos.

Autorenvertrag und Tantiemen

Ihr schließt für jedes Buch, das ihr auf Xinxii hochladet, einen Autorenvertrag mit dem GD Publishing- Verlag ab. Der Vertrag belässt euch alle Rechte an eurem Buch und bringt euch im Verkaufsfall 70% Tantiemen vom Netto- Verkaufspreis. Das Gute daran: Ihr bestimmt den Verkaufspreis selbst, habt also selbst in der Hand, wie viel ihr an einem Buch verdient.

Nun ist in Deutschland die Neigung, für digitale Inhalte zu zahlen, noch relativ gering, weshalb Ebooks in der Regel eher niedrigpreisig sind. Je niedriger der Preis, desto größer die Chance auf den Verkauf. Je höher der Preis, desto größer die Gefahr, dass der Interessent sich weiter im Internet umschaut, ob er die gewünschten Inhalte nicht auch irgendwo kostenlos findet.

Ein Beispiel: Ihr setzt als Verkaufpreis 2,99 Euro fest. Der Netto- Verkaufspreis (also ohne die MwSt) beträgt dann 2,51 Euro. Wird das Buch auf Xinxii verkauft, erhaltet ihr 70%, also 1,76 Euro. Wird es auf einem der Bookshops verkauft, erhaltet ihr 50% Tantiemen, in diesem Fall also 1,26 Euro.

Wenn ihr die Buchverkäufe gewerblich betreibt, ihr also Umsatzsteuer auf eure Tantiemen abführen müsst, packt Xinxii die Umsatzsteuer (anders als Amazon) auf den Auszahlungsbetrag drauf.

Das klingt erst mal nach viel Aufwand für wenig Geld und am Anfang ist es das auch. Um ehrlich zu sein, sind die Verkaufszahlen direkt auf Xinxii überschaubar und in den Bookshops sehr preisabhängig.

Man darf aber nicht vergessen, dass ihr von dem Moment an, ab dem ihr das Buch hochgeladen habt, praktisch keinen Aufwand mehr damit habt und dafür ein zugegeben schwankendes passives Einkommen Monat für Monat habt.

Auch lohnt es sich, ein bisschen mit den Preisen zu experimentieren, um die Schmerzgrenze auszuloten. Natürlich hat man einen gewissen Autorenstolz und will seine hart recherchierten Erkenntnisse nicht für lau verkaufen, aber ein Dutzend Verkäufe pro Monat für 2,99 Euro sind besser als gar keine Verkäufe für 9,99 Euro.

Xinxii- Konto einrichten

Als erstes müssen wir uns auf xinxii.com ein Benutzerkonto einrichten. Das ist schnell erledigt und kostenlos. Wichtig ist, eure Daten inclusive der Bankverbindung anzugeben. So lange dort nichts hinterlegt ist, wird auch nichts ausgezahlt.

In eurem persönlichen Bereich “Mein Xinxii” findet ihr dann den Bereich “Meine Uploads/Veröffentlichungen” und dort wiederum den Button “Neues Dokument hochladen”. Draufklicken und ihr kommt in die Maske, wo euch drei verschiedene Pakete angeboten werden:

  • Xinxii Basic: Verkaufen nur auf Xinxii
  • Xinxii Plus: Verkaufen auf Xinxii und Auslieferung an auswählbare Bookshops
  • Xinxii Power: wie Plus, aber mit Bereitstellung einer ISBN, die in vielen Bookshops erforderlich ist.

Am interessantesten ist natürlich die Fullservice Variante Xinxii- Power; diese ist kostenlos für Bücher aus dem Bereich Belletristik (ab 10 Normseiten) und auch für alle anderen Bücher, wenn diese in einer validierten epub- Datei angeliefert wird. Ist letzteres nicht der Fall, werden 9,99 Euro Bearbeitungsgebühr fällig.

Ich wähle immer die Power- Variante und stelle immer die fertige Epub- Datei zur Verfügung, so dass ich bis zum heutigen Tag noch keinen Cent Bearbeitungsgebühr bezahlt habe.

Wenn ihr euch also für ein Paket entschieden habt, kommt ihr in die Eingabemaske. Hier gebt ihr Titel, ggf. Untertitel, Autor, eine Kurzbeschreibung, eine längere Beschreibung, Suchstichworte und Publikationsart an. Außerdem kategorisiert ihr euer Werk und legt UNBEDINGT ein Autorenprofil mit einer Kurzvita und einem Foto von euch an.

Ein Autorenprofil ist tatsächlich verkaufsfördernd, die Leser wollen etwas über den Menschen wissen, von dem sie ein Buch kaufen sollen. Je nachdem, in welchem Genre man sich bewegt, sollte natürlich auch das Profil formuliert sein. Für einen Sachbuch- Autoren, der Kompetenz ausstrahlen soll, ist ein entsprechend sachlicher Text mit einem seriösen Foto angezeigt.

Dann ladet ihr euer Cover hoch, dass mindestens 1400 Pixel in der Breite haben muss und legt einen Verkaufspreis fest. Als Zusatzinformationen könnt ihr ein Inhaltsverzeichnis oder eine Leseprobe hochladen. Auch das wirkt sich natürlich verkaufsfördernd aus, weil der Leser einen Eindruck von dem bekommt, was ihn erwartet.

Am Ende der Seite ladet ihr dann das Ebook in den Formaten hoch, in denen ihr es anbieten wollt; epub, mobi und pdf reicht normalerweise aus.

Ein kleiner Trick: Ladet an dieser Stelle zunächst einfach nur eure Word- Datei hoch und bestätigt dann mit OK.

Auf der folgenden Seite könnt ihr dann die Distributionspartner auswählen, an die euer Ebook verschickt werden soll. Man kann natürlich der Einfachheit halber alle anklicken; ich bin allerdings dazu übergegangen, meine Ebooks bei Amazon selbst hochzuladen. Gleiches könnte man bei Google Play machen. Bei scribd kann man nur seinen Bekanntheitsgrad erhöhen, aber nichts verdienen. Scribd funktioniert wie Netflix für Ebooks. Die Nutzer können gegen eine monatliche Pauschale so viele Bücher lesen, wie sie wollen. Tantiemen bekommt der Autor dafür nicht. Kann man also auch weglassen.

Klickt dann auf “Zur Distribution einreichen”; ihr gelangt dann auf eine Seite, wo ihr noch mal alle Einzelheiten überprüfen könnt. Auf dieser Seite wird euch nun auch erstmalig die ISBN für euer Buch angezeigt. Kopiert diese, fügt sie in die Word- Datei ins Impressum ein und erstellt nun in Calibre die Ebub- Datei mit dem vollständigen Impressum.

In Xinxii klickt ihr auf “Bearbeiten” und ihr gelangt zurück in die Eingabemaske, wo ihr einfach runterscrollt und dann die hochgeladene Word- Datei löscht und stattdessen euer validiertes Ebook als epub und mobi hochladet. Schon habt ihr die 9,99 Euro Bearbeitungsgebühr für die ISBN gespart.

Dann wieder auf die Distributionsseite und diesmal bestätigen, dass ihr das Buch zur Distribution eiinreichen wollt.

Auf Xinxii ist euer Buch dann Sekunden später zum Verkauf verfügbar. Die Distribution dauert je nach Shop ein paar Tage bis ein paar Wochen; den Distributionsstatus könnt ihr euch in eurem Xinxii- Account unter “Meine Uploads” anschauen. Dort findet ihr eure gesammelten Werke und rechts daneben ein paar Button, u.a. “Distributionsstatus einsehen”.

Jetzt könnt ihr euch einen Moment zurücklehnen und stolz auf euer erstes veröffentlichtes Buch sein – und dann macht euch Gedanken, wie ihr euer Werk vermarkten könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen